Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Programm der VerhandlungsWerkstatt

Allen Leistungen im Rahmen unserer Seminarprogramme liegen diese "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" zu Grunde.

Anmelden und Anmeldebestätigung?
Bitte melden Sie sich online über unsere Website mit dem für Sie vorbereiteten Anmeldeformular an. Falls Sie nicht das von uns vorbereitete Formular verwenden, geben Sie uns bitte unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmen- und Rechnungsanschrift mit Telefon- und Faxnummer sowie E-Mail-Adresse an. Das Anmelden ist bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Ist in dem von Ihnen gewünschten Seminar ein Platz frei, erhalten Sie von uns eine schriftliche Bestätigung mit den relevanten Informationen zu Ihrer Veranstaltung und eine Rechnung. Ist kein Platz frei, rufen wir Sie an und vereinbaren einen anderen Termin.

Termine
Die Seminartermine sind verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.
Wir behalten uns vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen selbstverständlich zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch für von Ihnen gebuchte Hotelzimmer sowie Flug- oder Bahntickets.

Absagen durch Teilnehmer?
Absagen durch Teilnehmer sind bis zwei Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei. Danach oder bei Nichterscheinen ohne Absage ist die Seminargebühr in voller Höhe zu bezahlen. Bitte denken Sie bei einem Rücktritt daran, Ihre Hotelbuchung ebenfalls zu stornieren. Sie können jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen. Ihnen entstehen dann keine zusätzlichen Kosten.

Bei firmeninternen Seminaren beträgt die Stornierungsfrist 4 Wochen. Bei Absagen bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginne werden 50% des vereinbarten Preises berechnet.

Die Absage bedarf der Schriftform.

Seminare beim Auftraggeber
Bei firmeninternen Seminaren sorgt der Auftraggeber auf eigene Kosten für einen geeigneten Raum und für die benötigte Tagungstechnik. Das Durchführen eines solchen Seminars ist von der Teilnehmerzahl unabhängig.

Seminarzeiten
Die Seminare finden von 9.00 - 17.00 Uhr statt. Abweichungen werden rechtzeitig, i.d.R. mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

Seminargebühr
Es gelten die Preise der jeweils zum Zeitpunkt der Seminardurchführung gültigen Preisliste. Die Seminargebühr schließt die Seminardurchführung, alle erforderlichen Seminarunterlagen und Arbeitsmittel, die Mittagsverpflegung, Getränke und die Ausgabe eines Zertifikates für jeden Seminarteilnehmer ein.
Die Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Rechnungen sind innerhalb von 10 Tagen zahlbar.

Änderungsvorbehalte
Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Wir sind berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.
Die im Rahmen der Weiterbildung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.
Für vom Teilnehmer während des Seminars eingebrachte Sachen wird keine Haftung übernommen.

Copyright
Die Seminarunterlagen enthalten urheberrechtlich geschützte Informationen. Veröffentlichung, Übersetzung, Nachdruck und Vervielfältigung der Seminarunterlagen oder Teilen daraus bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch die VerhandlungsWerkstatt.


Datenschutz/ Datenspeicherung
Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch uns oder von uns beauftragte Dienstleister.

Zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecke werden folgende Kundendaten gespeichert: Ihr Name, Name Ihres Unternehmens, Ihre Postanschrift oder die Ihres Unternehmens, Ihre Telefonnummer sowie Ihre E-Mail-Adresse. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Köln.

Stand 02. Januar 2015

Anfrage

Folgen Sie uns!